Reisemagazin & Urlaubsratgeber – DEMED.de
Informationen und Tipps zu Pauschalreisen und Urlaubsreisen

Das Tempo des modernen Lebens macht es zunehmend schwieriger für uns einfach einmal abzuschalten. Eine Weile von Zuhause weg kann genauso stressvoll enden wie der tägliche Berufsalltag. Vor einem Urlaub müssen noch Einkäufe und Erledigungen getätigt werden. Je weiter die Reise weg geht, desto mehr Vorkehrungen müssen getroffen werden. Bei einer Auslandsreise braucht man einen Reisepass und eventuell auch Impfungen. Um nicht in Urlaubstress zu geraten ist es wichtig, mit den Vorbereitungen rechtzeitig zu beginnen. Hier sind einige Tipps für eine entspannte Urlaubsgestaltung.

Die richtige Reisebegleitung wählen

Nehmen Sie möglichst gleichgesinnte Reisebegleitung mit: Manche Leute, egal wie viel Sie Ihnen bedeuten, sind einfach nicht dafür gemacht miteinander zu reisen. Einen Reisebegleiter zu finden, der ein ähnliches Tempo wie Sie vorgibt, ist der Schlüssel um Unstimmigkeiten zu vermeiden, die zu stressvollen Situationen führen können. Vor allem bei Aktivsporturlauben sollte auf ein ähnliches Tempo viel Wert gelegt werden. Ist ein Urlaubspartner mit ähnlicher Kondition nicht zu finden, sollten bei verschiedenem Können getrennte Wanderungen und Sportaktivitäten durchgeführt werden. Das bringt auch Zeit, sich auf sich selbst und seine Stärken zu konzentrieren. Bei Pauschalreisen ist es vor allem wichtig, dass der Reisepartner die gleichen Interessen hat.

vor, während und nach dem Urlaub entspannen

Wohlempfinden ein- und Elektronikgeräte ausschalten

Im Urlaub sollten Sie Ihre Technologie einschränken: Schalten Sie Daten-Roaming und Push-Nachrichten auf Ihrem Telefon ab. Rufen Sie, wenn nicht zwingend notwendig, Ihre E-Mails nicht ab oder nur an wenigen Tagen. Suchen Sie sich bewusst eine Unterkunft ohne TV oder Radio – sollte irgendetwas Bedeutendes in der Welt passieren, werden Sie es früher oder später sowieso erfahren. Statt zum Smartphone wird im Urlaub besser zu Nordic Walking Stöcken gegriffen und die Natur genossen. In vielen Hotels können Meditation und Entspannungstechniken erlernt werden, welche die innere Unruhe senken. Greifen Sie zum Buch statt zum Tablett – es gibt zwar heutzutage gute elektronische Bücher, dem Auge fällt das Lesen auf dem Papier trotzdem immer noch leichter. Schreiben Sie zur Abwechslung einen Brief an einen lieben Menschen und versenden Sie Postkarten.

An den Lieblingsurlaubsort zurück kehren

Machen Sie Urlaub an einem Ort, der Ihnen gut bekannt ist: Vertrautheit strahlt Ruhe aus, und wenn Sie einen Ort gut kennen, sind Sie weniger dazu geneigt überfordert zu sein – so können Sie Ihren Urlaub ohne Stress genießen. Machen Sie im Urlaub Bekanntschaften. Es tut der Seele gut, in den Ferien Freunde zu finden, besonders wenn diese jedes Jahr an denselben Ort wie Sie zurückkommen. Lässt die Qualität der Leistungen vor Ort irgendwann nach, sollten Sie sich ohne Wehmut auf die Suche nach einem neuen Reiseziel machen.

Nach dem Urlaub Zeit zum Entspannen nehmen

Sonntagabend aus dem Urlaub nach Hause zu fliegen und am nächsten Morgen früh auf Arbeit zu müssen, ist so ziemlich das Schlimmste was es gibt. Wenn es möglich ist versuchen Sie deshalb, für den Tag nach Ihrer Rückkehr, einen Extra-Tag Urlaub zu nehmen. Dies gibt Ihnen Zeit, um all die unlustigen Nach-dem-Urlaub-Besorgungen, wie Waschen und Einkaufen, zu machen. Ein freier Tag mehr bringt auch Zeit, mit dem Partner über die erlebte Auszeit zu plaudern und zum Beispiel ein schönes Bilderalbum anzulegen oder die Bilder digital zu archivieren.

Wellness zu Hause auf Balkonien

Ziehen Sie „Urlaub auf Balkonien“ in Erwägung? Eine Studie hat ergeben das wir, während eines Urlaub, nachts weniger Stunden schlafen. Die Gründe hierfür sind von Jetlag, aufregende neu entdeckte Dinge oder einfach weil wir uns in einer ungewohnter Umgebung befinden. Zu Hause schlafen Sie aus, schauen einen Film oder probieren ein neues Restaurant aus. Ab und an jedoch sollte allerdings vereist werden, um den Alltag aufzufrischen. Ein kleiner Kurzurlaub kann Sie auf neue Ideen bringen und unterbricht schlechte Gewohnheiten. Viele Menschen haben sich im Laufe des Lebens schlechte Methoden angewohnt, mit Alltagsstress umzugehen. Diese Bewältigungsmethoden sind beispielsweise Rauchen, hoher Alkoholkonsum oder ungesunde Ernährung. Ein Urlaub kann dabei helfen, neue Ernährungsmöglichkeiten auszuprobieren und gesunde Entspannungstechniken zu erlernen.

Rahmenprogramm individuell wählen

Heutzutage können Reisen bequem online gebucht werden. Rund um die Uhr können Sie tolle Angebote im Internet finden. Aktuelle Fotos und Beschreibungen schenken gute Eindrücke vom Urlaub und Gäste geben nützliche Rezessionen über Hotels ab. Für die persönliche Beratung steht meist eine Telefonhotline zur Verfügung. Ob Sport, Shoppen, gutes Essen genießen oder einfach am Strand relaxen – leben Sie in Ihrem Urlaub Ihre persönlichen Wünsche aus. Wählen Sie daher auch die gewünschte Verpflegung danach aus, ob Sie das Essen selbst organisieren möchten oder einfach entspannt nach Lust und Laune schlämmen möchten. Besonders lässt es sich übrigens in Luxushotels genießen. Der besondere Schlafkomfort und Service der 5-Sterne-Hotels lässt keine Wünsche offen. Jedoch muss man hier auch deutlich tiefer in den Geldbeutel greifen.

Befolgen Sie diese Tipps, steht einem entspannten Urlaub nichts im Wege. Gönnen Sie sich die Zeit für die schönen Dinge im Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × 5 =