Reisemagazin & Urlaubsratgeber – Demed.de
Informationen und Tipps zu Pauschalreisen und Urlaubsreisen

Koh Phi Phi Urlaub

© carloscastilla - fotolia.com

© carloscastilla – fotolia.com

Zwischen Koh Lanta, Krabi und Phuket liegt die sagenhafte berühmte Inselgruppe Koh Phi Phi. Diese Inselgruppe zählt zu den schönsten der Andamanensee. Von den sechs nahe beieinanderliegenden Inseln ist Koh Phi Phi Don als einzige bewohnt. Bestehend aus Kalksteinformationen hat die Insel feine Puderzuckerstrände, die von einer großen Zahl an Kokosnusspalmen gesäumt sind. Das glasklare Wasser schimmert in allen Blauschattierungen und schon vom Boot aus sind die farbenfrohen Korallenriffe auszumachen. Bei einem Aufenthalt auf Koh Phi Phi sollten in jedem Fall auch die umliegenden kleineren Inseln besucht werden. Auf diesen finden sich zauberhaften Strände mit idyllischen Buchten sowie viele die bunten Korallengärten. Dies macht die Gegend zu einem Paradies zum Tauchen und Schnorcheln. Das Landesinneren ist von dichtem Dschungel und Mangrovenwäldern bedeckt. 1983 wurde der Phi Phi Nationalpark gegründet und sein mannigfaltiger Artenreichtum steht unter besonderem Schutz.

Geschichte von Koh Phi Phi

Malaiisch-indonesische Seezigeuner siedelten sich gegen Ende des 19. Jahrhunderts hier an. In den späten 40er Jahren kamen Fischer auf die Insel und errichteten die ersten Kokosnussplantagen. Ende der 80er Jahre kamen die Rucksack-Touristen und immer mehr Urlauber wurden auf die Insel aufmerksam. Mit den Jahren verwandelte sich Koh Phi Phi zu einem Touristenparadies. Spätestens mit dem Film „The Beach“ mit Leonardo di Caprio ist Koh Phi Phi in aller Welt bekannt.

Traumstrände auf Koh Phi Phi

Ton Sai Bay

Die Ton Sai Bucht ist das Touristenzentrum der Insel in dem sich auch der Hafen befindet. Von hier aus verkehren Fähren, Longtailboote und Speedboote zu den Nachbarinseln. Neben vielen Restaurants gibt es kleinere Geschäfte, Bäckereien, Supermärkte, Reisebüros, Tauchshops und Banken. Der Weiteren gibt es diverse Internetcafés und Cocktailbars sowie eine Klinik. Die vielen in allen Preisklassen vorhandenen Resorts bieten abends ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm.

Loh Bagao Bay

Vom Dorf aus ist die Loh Bagao Bucht nicht zu Fuß erreichbar. Man ist auf ein Longtailboot angewiesen, dessen Fahrzeit etwa 20 Minuten beträgt. Der Strand und die Bucht sind mit weißem Sand und Palmen gesäumt. Die hier angesiedelten Resorts gehören eher zur höheren Preiskategorie.

Maya Bay

Die Maya Bay liegt auf einer Nachbarinsel von Koh Phi Phi. Diese beherbergt unzählige und einzigartige Korallenbänke um diese es von farbenfrohen Riffischen nur so wimmelt. Die Maya Bucht wird von einer bizarren Felsenlandschaft flankiert. Hier entstanden die Hauptaufnahmen von dem Film „The Beach“ und seither ist sie das Wahrzeichen der Koh Phi Phi Inseln.

Phi Phi Leh

Die Phi Phi Leh Insel ist zwar unbewohnt, trotz alle dem lohnt ein Besuch. Die kleinen malerischen Buchten sind hier sehr ruhig. Besonders empfehlenswert ist die Schwalbennester-Höhle oder auch Wikinger-Höhle genannt. Hier klettern wagemutige Thais die hohen Wände empor und hangeln sich über Bambusstangen zum Höhlendach. Von dort holen sie die Schwalbennester, welche als Delikatesse teuer verkauft werden.

Koh Phi Phi Sehenswürdigkeiten

Von der Loh Dalum Bay führt ein gut ausgebauter aber schmaler Pfad auf den 180 Meter hohen Phi Phi Aussichtspunkt. Bei durchschnittlichem Tempo kann man diesen zwischen 20 und 30 Minuten erreichen. Die Belohnung ist ein fantastischer Ausblick auf das faszinierende Landesinnere und die Küsten von Koh Phi Phi und Koh Phi Phi Leh.

Um den gesamten Insel-Archipel gibt es unzählige gute Tauchplätze. In dieser farbenprächtigen Weich- und Hartkorallenwelt haben Unmengen an Meeresbewohnern ihre Heimat gefunden. Die bekanntesten Korallenriffe sind im Norden das Bamboo- und Koh Yung sowie der Shark Point, das Anemone-Riff und das King Cruiser Wrack. Zu den besten Tauch-Locations zählen das Hin Daeng und das Hin Muang, welche zwei großartige phänomenale Unterwasser-Felsenlandschaften darstellen. Die beiden Wasserparadiese eignen sich aufgrund starker Strömungen nicht für Anfänger.

Anreise nach Koh Phi Phi

Die Anreise nach Koh Phi Phi mit dem Boot oder einem Wasserflugzeug möglich. Nach Phi Phi Don gibt es täglich mehrmals Fähren von Phuket oder Krabi. Dauer ca. 1,5 Stunden, Kosten ca. 400 Baht (8 Euro). Zudem werden von diversen Orten aus Bootsausflüge inkl. Schnorcheln oder Tauchgängen nach Phi Phi Leh angeboten. In der Regenzeit zwischen Mai und Oktober kann es vorkommen, das Fähren aufgrund der Witterung ausfallen.

Beste Klima- und Reisezeit für Koh Phi Phi

Die beste Reisezeit für einen Urlaub auf den Phi Phi Inseln ist von November bis April. Am heißesten ist es in den Monaten März bis Mai. Hier kann es schon mal Durchschnittstemperaturen zwischen 30 und 36 Grad geben. Aber auch in den restlichen Monaten ist es für uns Europäer noch mehr als warm. Der Monsunregen dauert von Mai bis Oktober. Während der Regenzeit können teils heftige Wolkenbrüche niedergehen.