Reisemagazin & Urlaubsratgeber – Demed.de
Informationen und Tipps zu Pauschalreisen und Urlaubsreisen

Urlaub an der Côte d’Azur – Zwischen Romantik und Luxus

Urlaub an der Côte d’Azur

Urlaub an der Côte d’Azur

Die Französische Riviera, wie die Côte d’Azur vor allem im englischsprachigen Raum genannt wird, erstreckt sich von der beschaulichen Hafenstadt Cassis bis nach Menton an der Grenze zu Italien. Sie wird vor allem aufgrund ihrer azurblauen Küstengewässer, die vor den ockerfarbenen Felslandschaften der französischen Mittelmeerküste zu leuchten scheinen, als „azurblaue Küste“ bezeichnet.

Als Ferienregion hat sich die Côte d’Azur spätestens seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert, als sich hier der Adel Europas zur Sommerfrische traf, etabliert. Wie auch an der Ostsee ließen sich seit den 1920er Jahren immer mehr Hotels, Spielcasinos, Bars und Restaurants an der Côte d’Azur nieder und schufen damit die erste touristische Infrastruktur für den aufkommenden Film-Jet-Set aus den USA und England. Dennoch ergriff die Côte d’Azur erst nach dem Zweiten Weltkrieg, als neue Flughäfen, Bahntrassen und Straßen gebaut wurden, die umfassende Entwicklung zur mondänen Ferienregion in Europa. Zum weltoffenen und luxuriösen Charme der azurblauen Küste trugen nicht zuletzt auch die Bestrebungen von Fürst Rainer von Monaco bei, der seit den 1950er Jahren sein kleines Fürstentum mit der Hauptstadt Monte Carlo nach und nach in ein Freizeitdorado der Reichen und Schönen verwandelte.

Côte d’Azur: Saint-Tropez, Cannes oder doch Nizza?

Bis heute versprühen Städte wie Saint-Tropez, Cannes, Nizza oder Antibes sowie Häfen mit riesigen Yachten, Wohngegenden mit Villen und Uferpromenaden mit exklusiven Boutiquen, Spielcasinos und Luxushotels einen Hauch von Luxus. Aber auch abseits dieser noblen Adressen genießen Urlauber an der Côte d’Azur entspannte Badereisen mit der ganzen Familie. So laden beispielsweise kleinere Fischerdörfer wie Fréjus, Sainte-Maxime, Cagnes-sur-Mer, Cap d`Ail und Menton zum erholsamen Urlaub am Mittelmeer in Frankreich ein.

Wer nicht unbedingt ein Hotelzimmer mit direktem Meerblick möchte, kann sich im Hinterland der Côte d’Azur ein gemütliches kleines Landhotel suchen. Dafür stehen zum Beispiel die malerischen Orte Vence, La Colle sur Loup, Le Cannet oder auch Cogolin zur Verfügung. Ein Abstecher mit dem Auto bringt Sie zudem nach Grasse, in die weltberühmte Parfum-Metropole. Schon von weitem duften hier die Kräuter- und Gewürzfelder rund um Grasse und zeugen vom Können der Parfumières von Grasse.

Abenteuer- und Badeurlaub an der Côte d’Azur

Mit Ihrem Auto können Sie darüber hinaus Ausfahrten auf den Corniches, den Küsten- und Steilklippenstraßen der Côte d’Azur, unternehmen. So lädt Sie zum Beispiel die Corniche des Crêtes zwiscehn Cassis und La Ciotat zu traumhaften Ausflügen ein, während Sie die Grand Corniche auf unzähligen Serpentinen in die grandiose Küstenlandschaft zwischen Nizza und Monte Carlo Monaco entführt.

Ein Badeurlaub an der Côte d’Azur ist vor allem in den Sommermonaten empfehlenswert, wenn die Provence und die französische Mittelmeerküste teilweise 40° Celsius Lufttemperatur erwarten. Aber auch schon im Frühjahr, etwa ab April, lädt die Côte d’Azur zu ausgedehnten Touren abseits des Massentourismus ein. In den Herbstmonaten werden Ihnen vielfältige Weinfeste und abenteuerliche Wanderungen geboten. Im Winter lockt die Côte d’Azur vor allem auch durch die Nähe zu den Skigebieten der Seealpen.