Reisemagazin & Urlaubsratgeber – DEMED.de
Informationen und Tipps zu Pauschalreisen und Urlaubsreisen

Um gleich vorab mit dem ersten Vorurteil aufzuräumen: Eine Pauschalreise ist nicht gleich ein langweiliges 14 Tage Club-Hotel Paket. Pauschalreisen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, da sie diverse Sicherheiten bieten und auch oft eine Kostenersparnis bedeuten. Zudem muss man auch beim Buchen einer Pauschalreise nicht auf individuelle Wünsche und spezielle Extras verzichten.

Was ist eine Pauschalreise?

Ob als mehrwöchiger All-inclusive Aufenthalt oder als Teil einer größeren Rundreise: Die Pauschalreise bietet ein Rundumpaket. Hin- und Rückflug, Anreise inklusive Flughafentransfer, Check-In, Hotel und dazugehörige Halb- oder Vollpension sind Faktoren, die innerhalb einer Pauschalreise enthalten sind.

Dazu gibt es (abhängig vom jeweiligen Reiseveranstalter) die Möglichkeit, Einzelleistungen zu buchen. Das können ein Mietwagen, Wellness-Behandlungen, Eintrittskarten in regionale Museen oder Tagesausflüge mit Boot oder Bus sein. Man kann ein einzigartiges Paket kombinieren, welches dann mit bloß einer Buchung abgeschlossen wird. Die Pauschalreise ist schlichtweg eine Option, sicher, organisiert und risikolos zu reisen.

Vorteile einer Pauschalreise gegenüber Individualreisen

Sicherheit:
Mit der Buchung einer Pauschalreise schafft man gleich einige Risikofaktoren aus dem Weg. Gerade dann, wenn man in ein Gebiet reist, in welchem Reisewarnungen auftreten können, ist man mit der Pauschalreise auf der sicheren Seite. Veranstalter von Pauschalreisen bieten beim Ausspruch von Reisewarnungen (ob aus politischen Gründen oder aufgrund von Naturkatastrophen, etc.) stets Umbuchungen an. Außerdem gibt es bei Pauschalreisen den „Sicherungsschein“, mit dem man auch bei allfälliger Insolvenz der Leistungsträger (Hotel, Fluglinie, etc.) finanziell abgesichert ist und keine Verluste hinnehmen muss. Nichts ist ärgerlicher, als wenn wieder einmal gestreikt wird und man unverschuldet am Flughafen festsitzt und dann auch noch selbst dafür bezahlen soll. Auch hier muss der Reiseveranstalter Alternativen anbieten.

Schnäppchen:
Kombinierte Buchungen von Flug und Hotel gibt es bei für Frühbucher oder als Last-Minute oft zu sehr günstigen Preisen, die man so bei einer Individualreise kaum bekommt. Auch andere Vertragspartner der Reiseveranstalter können von Vorteil sein: beispielsweise sind durchaus Freizeitangebote, Mietwagen, Stadtführungen, etc. innerhalb einer Pauschalreise günstiger erhältlich als bei einer Einzelbuchung.

Kontakt und Organisation:
In den wohlverdienten Ferien will man sich nicht auch noch um Abläufe und Organisatorisches kümmern müssen, das muss man im Beruf und Alltag schon oft genug. Bei einer Pauschalreise kümmert sich der Reiseveranstalter um alles. Dieser Veranstalter fungiert auch als Ansprechpartner für sämtliche Fragen und um jede Uhrzeit. Es ist immer ein gutes Gefühl, zu wissen, an wen man sich wenden kann.

Nachteile einer Pauschalreise

Stornokosten:
Wenn man sich nicht festlegen kann oder möchte, dann ist die Pauschalreise nicht die ideale Wahl. Der Nachteil ist, dass man beim Buchen einer Pauschalreise seine Reisedaten früh genug und vor allem genau wissen muss. Stornogebühren fallen zwar überall an, bei Pauschalreisen jedoch sind diese sehr hoch da die Berechnung immer vom Gesamtbetrag erfolgt. Die Kosten für bereits gebuchte Hotel- und Flugkombinationen werden nur bei Fremdverschulden (Airline streikt oder das Hotel meldet Insolvenz an) beglichen. Muss man aufgrund eines beruflichen Termins von sich aus stornieren, fallen dafür immer Kosten an.

Fehlende Flexibilität:
Wie bei den Stornokosten gibt es auch zur örtlichen Situation den Nachteil der eingeschränkten Flexibilität. Um mehrere Orte, auch über eine längere Zeit, zu erleben oder spontane mehrtägige Ausflüge zu machen eignet sich eine Pauschalreise nicht. Da sind Indivualreisen schon eher angebracht.

Konkretes zur Buchung einer Pauschalreise

Strandurlaub in Phuket ThailandEine Pauschalreise ist ein Paket aus vielen Einzelleistungen. Das ist organisatorisch das Wichtigste: Flug, Hotel, Transfer und jegliche weitere Leistungen müssen in einer Buchung abgeschlossen sein. Dies deshalb, da der Versicherungsschutz bloß dann auch wirklich überall greift, wenn die Reise in einem Vorgang abgeschlossen wird. Doch auch die Preise der Angebote sind ein Grund für dieses Erfordernis. So kann beispielsweise ein Flug oder Hotel nur so günstig angeboten werden, weil die Reiseveranstalter durch die hohe Anzahl der Urlaub bessere Konditionen erhalten.

Um eine Pauschalreise ohne Probleme buchen zu können, sollte man also vorab genaue Vorstellungen haben. Sich zu informieren und überlegen, was man tatsächlich unternehmen möchte, ist dabei besonders wichtig. Spontane Unternehmungen sind selbstverständlich auch innerhalb einer Pauschalreise möglich. Hat man sich auf ein Reiseziel festgelegt, sollte man sich also über Freizeitmöglichkeiten informieren.

Im örtlichen Reisebüro hat man den Vorteil, dass einem diese Organisation abgenommen wird. Ein Reisebüro verfügt über vielerlei Möglichkeiten, die günstigsten Kombinationen aus Reisezeitraum, Flug und Extraleistungen zu eruieren. Doch auch bei der selbstständigen Onlinebuchung kann man diese mit etwas Zeitaufwand finden. Einen konkreten Ansprechpartner, der bei etwaigen Problemen vermitteln kann, gibt es in beiden Fällen immer vor Ort. Der Reiseveranstalter bietet (ob eigenständig oder im Reisebüro gebucht) die Möglichkeit, ein komplettes Paket als Pauschalreise zu bekommen. Die einzelnen Leistungen werden so ganz unkompliziert unter einen Hut gebracht. Dies macht Pauschalreisen Jahr für Jahr so beliebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dreizehn + 6 =