Reisemagazin & Urlaubsratgeber – DEMED.de
Informationen und Tipps zu Pauschalreisen und Urlaubsreisen

Franken ist ein echtes Mekka für alle Feinschmecker. Ob Wein, Bier oder die berühmte Bratwurst – wer authentischen, regionalen Genuss liebt, ist in Franken genau richtig. Und weil ein Tag viel zu kurz ist, um all die lukullischen Genüsse wirklich entdecken zu können, empfiehlt sich für alle Gourmets und Genießer eine kulinarische (Kurz-)Reise ins Frankenland.

Tipps zur Anreise und Übernachtungsmöglichkeiten in Franken

Um die fränkischen Köstlichkeiten ganz entspannt und in vollen Zügen genießen zu können, braucht es natürlich erst einmal die richtige Unterkunft. Ein idealer Ausgangspunkt für eine kulinarische Entdeckerreise ist Bad Kissingen. Denn die traditionsreiche Kurstadt ist nicht nur zentral gelegen, hier gibt es auch eine Menge zu entdecken. So verfügt Bad Kissingen unter anderem über ein beeindruckendes Ensemble historischer Kurbauten und lädt mit seinen zahlreichen Heilquellen zum Verweilen und Entspannen ein. Wer Genuss und Erholung während seines Urlaubs in Franken verbinden möchte, ist in den stilvollen 4 Sterne Hotels bestens aufgehoben. Hier kann man nicht nur übernachten und wellnessen, in den hauseigenen Restaurants in Bad Kissingen wartet auch eine feine Auswahl an regionalen und internationalen Spezialitäten.

Kurort Bad Kissingen in Franken

Kurort Bad Kissingen in Franken

Für die Anreise nach Bad Kissingen gibt es eine Vielzahl Möglichkeiten, denn die Kurstadt ist sowohl mit dem Auto als auch mit Bus und Bahn gut zu erreichen. Wer mit dem PKW anreist, kann ganz bequem die Autobahnen A7 (Würzburg-Kassel), A71 (Schweinfurt-Erfurt) oder A70 (Bayreuth-Schweinfurt) nutzen. Von den Autobahnabfahrten sind es dann jeweils nur etwa 10 Minuten bis in die Kurstadt. Wer mit der Bahn anreist, nutzt am besten einen der ICE-Bahnhöfe Würzburg oder Fulda. Von dort aus gelangt man mit Regionalzügen über Schweinfurt oder Gemünden nach Bad Kissingen. Darüber hinaus verkehrt vom Hauptbahnhof Fulda auch eine direkte Expresslinie in die Kurstadt. Wer einen längeren Anreiseweg hat und das Flugzeug nutzt, erreicht Bad Kissingen von den internationalen Flughäfen Frankfurt/Main und Nürnberg in etwa 90 Minuten mit dem Auto.

Franken für Feinschmecker – Bratwurst, Bier und edle Tropfen

Franken ist vor allem für seine Weine über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Silvaner, Riesling, Spätburgunder – hinter den klangvollen Namen verbergen sich edle Tropfen, die traditionell im berühmten Bocksbeutel abgefüllt werden. Die Kultur rund um den Frankenwein zeigt sich in der ganzen Region in den historischen Winzerorten mit ihren zauberhaften Weingütern, in denen regelmäßig Weinfeste und Verkostungen stattfinden. Doch nicht nur der Wein, auch das Bier hat in Franken eine lange Tradition. So gilt das Frankenland gemeinhin auch als die „Heimat der Biere“ und wartet mit der höchsten Brauereidichte Europas auf. Das flüssige Gold aus Gerste, Hopfen, Hefe und Wasser wird dabei sowohl in etablierten Traditions-Brauereien als auch in kleinen Haus-Brauereien hergestellt.

Der wohl bekannteste Vertreter der fränkischen Küche ist aber ohne Zweifel die Bratwurst. Der Klassiker kommt in zahlreichen Variationen auf den Teller – im Weinland Unterfranken zum Beispiel als Weinbratwurst, die man am besten mit Senf und einem Schoppen Wein genießt. Auch das Schäufele, das Schulterblatt des Schweins, ist ein bekannter Vertreter der fränkischen Küche. Nachdem es im Ganzen mit Schulterblatt-Knochen und Fettschwarte im Ofen schön durchgegart ist, kommt es mit Kartoffelklößen, Blaukraut und einer feinen Sauce auf den Tisch. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Küche Frankens ist die klassische Brotzeit. Für den deftigen Snack werden traditionell selbstgemachte Wurst, Kochkäse, geräucherter Schinken und ein gutes Brot gereicht. Die kulinarischen Highlights in Franken reichen von A wie Aischgrundkarpfen bis Z wie Zwiebelplotz.

Franken für Foodies – kulinarische Veranstaltungstipps

Die kulinarische Kultur in Franken ist ebenso vielfältig wie die Gerichte und das ganze Jahr über finden zahlreiche Veranstaltungen rund ums Essen statt. So widmen sich die Spezialitätenwochen den Besonderheiten der saisonalen und regionalen Küche, zum Beispiel während der Spargel- oder Bärlauchzeit im Frühling oder nach dem Abfischen der Teiche im Herbst. Dann servieren die Restaurants und Landgasthöfe das erntefrische Gemüse oder den frisch gefangenen Fisch in zahlreichen leckeren Variationen. Wer selbst aktiv werden will, kann die fränkische Küche auch bei einem Kochkurs kennenlernen und sich selbst einmal an Sauerbraten, Apfelküchle & Co. versuchen. Darüber hinaus bieten zahlreiche Weingüter auch geführte Wanderungen durch die Weinberge an, bei denen man allerlei Wissenswertes über den Rebensaft erfährt. Im Sommer finden zudem zahlreiche Open-Air Kulinarik Festivals statt. Hier kann man sich einmal querbeet durch die regionalen Spezialitäten probieren und neben den Klassikern auch die junge kreative Küche Frankens kennenlernen. Ein ganz besonderes „Food-Festival“ sind die Bad Kissinger Genuss-Welten. Von süß bis herzhaft, als Dinner oder Kochkurs, kulinarisches Kabarett oder informativer Vortrag – die Hotels, Weingüter und Restaurants in Bad Kissingen laden mit ihrem Genussprogramm das ganze Jahr über dazu ein, die Vielfalt Frankens zu entdecken und mit allen Sinnen auf kulinarische Entdeckungsreise zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

19 + drei =