Reisemagazin & Urlaubsratgeber – Demed.de
Informationen und Tipps zu Pauschalreisen und Urlaubsreisen

Die Reisezeit hat wieder begonnen und für viele steht der langersehnte Urlaub kurz vor der Tür. Damit der Trip kein Reinfall wird, gibt es hier einige Tipps für den perfekten Urlaub. Oft sind es die Kleinigkeiten, die den Unterschied machen. Das gilt vor allem bei Flugreisen.

Tipps zur Buchung und zur Platzwahl beim Flug

Bereits bei der Buchung ist es sinnvoll darauf zu achten, wann gebucht wird und wann der Flug stattfinden soll. So lässt sich etwa bei Flügen mitten in der Woche, also dienstags und mittwochs, bares Geld sparen. Teilweise sind es 20% im Vergleich zu den Wochenendflügen. Das entlastet die Urlaubskasse und gibt mehr finanziellen Spielraum vor Ort. Dass Buchungen zu besonders später oder früher Stunde erhebliche Einsparungen bringen, ist jedoch nur ein Gerücht.

Tipps für den perfekten UrlaubDie Platzwahl im Flugzeug sollte ebenfalls gut durchdacht sein. Handy-Apps können sehr hilfreich sein, die optimalen Plätze zu finden. Soll der Flug möglichst angenehm sein, sollte darauf geachtet werden, einen Platz nahe den Tragflächen zu buchen. Dort machen sich kleinere Turbulenzen nicht so stark bemerkbar. Für eine Chance auf mehr Platz während des Fluges können Reisende, die zu zweit unterwegs sind, den Sitz am Fenster und am Gang buchen. Die Wahrscheinlichkeit, dass der mittlere Platz frei bleibt, ist relativ hoch. Das gilt natürlich nur, falls der Flieger nicht ausgebucht ist.

Tipps zum Essen im Flugzeug

Ein weiterer Tipp bezieht sich auf das Essen im Flugzeug: Da Sondermenüs (vegan, vegetarisch, salzarm etc.) zuerst verteilt werden, bietet es sich für eine kürzere Wartezeit an, ein solches Menü vorab bei der Airline zu bestellen. Etwas gesünder als die Standardkost ist es dann wahrscheinlich auch.
Aber nicht nur beim Essen, sondern auch beim Warten auf das Gepäck kann Zeit eingespart werden. Dazu sollte einfach ein Aufkleber mit der Aufschrift „Vorsicht zerbrechlich“ auf dem Koffer angebracht werden. So markierte Gepäckstücke werden meist zuerst aufs Band gelegt.

Tipps zum Kofferpacken

Auch das Kofferpacken will gelernt sein. Anstatt die Kleidung fein säuberlich zu falten, ist es viel praktischer, sie einfach einzurollen. Ein Strohhalm kann hingegen gegen verknotete Armbänder oder Halsketten helfen, indem diese einfach durch den Strohhalm gefädelt und dann verschlossen werden. Andere bekannte Problemfälle wie Kopfhörer oder Ladekabel werden vorzugsweise in einem Brillenetui verstaut, um so den fast schon obligatorischen Kabelsalat zu verhindern.

Im Hotel angekommen, kann es sinnvoll sein, sich mit dem eigenen Handy vor dem Gebäude zu fotografieren. Auf diese Weise wissen ehrliche Finder, wo sie das Gerät abgegeben können, falls es einmal verloren gehen sollte. Das Handy (und andere Elektronik) kann im Übrigen oft am USB-Anschluss des Hotelfernsehers geladen werden, falls der entsprechende Adapter vergessen wurde oder defekt ist.