Reisemagazin & Urlaubsratgeber – Demed.de
Informationen und Tipps zu Pauschalreisen und Urlaubsreisen

Koh Phangan

Das sagenhafte Ferienparadies Koh Phangan ist noch nicht sehr bekannt. Es liegt etwa 55 Kilometer vom Festland und sieben Kilometer von Koh Samui entfernt. Koh Phangan ist etwa ein Drittel kleiner als Koh Samui, wobei die Strukturen der beiden Inseln identisch sind. Das größte Dorf ist Thong Sala, welches gleichzeitig den Haupthafen besitzt. Die Insel ist für 13.000 Menschen zur Heimat geworden und hat traumhafte Sandstrände mit wunderschönen Korallenriffen. Das Inselinnere ist relativ hügelig und von dichten Wäldern bedeckt. Koh Phangan ist sehr idyllisch und noch nicht in allen Regionen touristisch erschlossen.

Koh Phangan Geschichte

Schon vor über 100 Jahren war Koh Phangan ein beliebtes Ferienziel. Der damalige König Rama V stattet ihr zwischen 1888 und 1909 vierzehn Mal einen Besuch ab. Die Insel wurde etwa zwischen 500 und 100 v. Chr. bevölkert.

„Sandbank“ ist die Übersetzung für Koh Phangan. Die Sandbänke sind bei Ebbe sichtbar und schützen die Insel auch vor dem teilweisen starken Monsun. Im Dorf Ban Nua befindet sich das älteste Monument, die Stupa im Wat Nai Tempel. Dieser entstammt der Ayutthaya-Epoche vor etwa 400 Jahren. Von der Provinz Hainan siedelten sich vor gut 200 Jahren Chinesen an. Ausländische Rucksack-Touristen bereisten Ende der 80er Jahre Koh Phangan und waren sozusagen die Vorboten für den jetzt einsetzenden Touristenboom. Bis zum heutigen Tag hat die Insel jedoch nichts von ihrem Anmut und Charme verloren.

Koh Phangan Strände

Koh Phangan bietet weiße pudrige Sandstrände in Hülle und Fülle. Es besteht eine wunderschöne Aussicht auf die größeren Nachbarinseln. Das Nachtleben auf Koh Phangan spielt sich im Süden ab und im Norden wird entspannt.

Chao Phao
Der Chao Phao Beach liegt etwa zehn Minuten von der Hafenanlage in Thong Sala entfernt. Der feine Sandstrand verläuft kurvenartig und bietet einen fantastischen Sonnenuntergang, der allabendlich viele Urlauber hierher lockt. Eine weitere schöne Abwechslung ist das gut erhaltende farbenfrohe Korallenriff. Am Beach verteilen sich unzählige Resorts in allen Preisstufen.

Haad Khuat
Dieser Strand ist auch unter dem Namen „Bottle Beach“ bekannt und in eine fantastische Bergwelt eingebunden. Dadurch kann hier auch noch in der Nebensaison geschwommen, wenn die See sehr aufgewühlt ist. Der Strand kann nur per Boot oder über eine zwei Kilometer lange Wanderung erreicht werden, daher ist er ideal für alle, die Ruhe und Erholung suchen. Entlang des Strands gibt es ein großes Angebot an privaten Unterkünften.

Thong Nai Pan Noi und Thong Nai Pan Yai Beach
Diese sehr idyllischen Strände können über eine Holperpiste oder per Boot erreicht werden. Für die entstandenen Strapazen wird der Besucher jedoch mit einer märchenhaften Kulisse entschädigt. Frühaufsteher werden mit einem außergewöhnlich schönen Sonnenaufgang belohnt. Der erste Strand bietet einige gemütliche Restaurants sowie eine Reihe schicker Bars. Der Letztere hat seinen natürlichen Ursprung beibehalten und hat besitzt nur wenige jedoch großzügig verteilte Unterkünfte.

Haad Rin
Der bekannteste Strand von Koh Phangan besteht aus zwei Abschnitten. Jeden Monat findet hier die legendäre Full Moon Party statt, bei der sich 10.000 Menschen zum Feiern unter freiem Himmel treffen. Das Ganze toppt noch ein zauberhafter Sonnenuntergang vor dem Hintergrund Koh Samuis. Der Strand ist lang und fein wie Puderzucker. Vom kleinen Hafen aus gibt es eine regelmäßige Verbindung nach Koh Samui. Die Resorts variieren von einfach bis luxuriös.

Ban Tai und Ban Khai Beach
Auch dieser Strand kann mit einem wundervollen Sonnenuntergang romantisch aufwarten. Der idyllische Strand misst 8 Kilometer und ist sehr gefragt bei Ruhe suchenden. Die Hotels liegen großzügig voneinander entfernt, sodass es hier zu keinen überfüllten Strandabschnitten kommt. Wer Abwechslung zum Sonnenbad sucht kann an einer der regelmäßigen Bootstouren vom Dorf Ban Tai aus teilnehmen.

Haad Salad
Um diesen Strand ranken sich wilde Gerüchte über Seepiraten, die einst hier ein Schmugglernest betrieben, um ihre Beute zu verstecken. Heute geht es hier ungefährlicher und friedvoller zu. Der Strand ist abgelegen und nur 150 Meter vom Ufer entfernt liegt ein farbenfrohes Korallenriff, welches ideal zum Schnorcheln ist.

Haad Yao
Thailandkenner bezeichnen diesen als den faszinierendsten Strand des ganzen Landes. In diesem Paradies haben sich neben einfachen Unterkünften einige Nobelresorts perfekt an den Berg hinter dem Strand angeschmiegt. Der Strand ist groß genug für Sportaktivitäten wie Fußball oder Beachvolleyball. Einige gut sortierte Bars sorgen für ein ausgezeichnetes Nachtleben.

Koh Phangan Sehenswürdigkeiten

Neben der Vielzahl von Stränden gibt es schöne zu Fuß erreichbare Aussichtspunkte. Der Kaho Ra ist der höchste Ausgangspunkt von Koh Phangan. Dieser liegt auf 630 Meter Höhe und ist nur über kleinere Trampelpfade zu erreichen. Festes Schuhwerk ist daher von Nöten.

Auf der Insel sind einige Wasserfälle zu finden, welche besonders nach einem Regenschauer in voller Schönheit erstrahlen. Der Phang Wasserfall und der Thann Sadet Wasserfall sind dabei besonders sehenswert. Ersterer ist zu Fuß sehr gut erreichbar. Für Letzteren muss eine etwas anstrengende Strecke bewältigt werden. Der Thann Sadet Wasserfall ist sehr beliebt bei der königlichen Familie, welche diesen öfter besuchen.

Für Mountainbiker stellen die schlecht ausgebauten Straßen eine echte Einladung dar. Per Bike können perfekte Besichtigungstouren unternommen werden. Auf Koh Phangan gibt es zudem einige sehenswerte Tempelanlagen. Lohnenswert ist zudem auch ein Ausflug zum malerischen Laem Son See.

Anreise nach Koh Phangan

Koh Phangan ist nur auf dem Seeweg zu erreichen. Der nächstgelegene Flughafen liegt auf Koh Samui. Dieser wird täglich von Bangkok, Chiang Mai, Phuket, Pattaya, Krabi und Singapur aus angeflogen. Von Koh Samui aus gibt es eine regelmäßige Fährverbindung mit einer einstündigen Fahrzeit. Des Weiteren gibt es Bootsverbindungen zur Insel Koh Tao. Vom Festland aus wird Koh Phangan von den Städten Surat Thani und Chumphon aus angefahren. Zwischen Oktober und Dezember sind Überfahrten mit der Fähre nach Koh Phangan nicht immer gewährleistet.

Beste Klima- und Reisezeit für Koh Phangan

Die beste Reisezeit für Koh Phangan sind die Monate Ende Dezember bis einschließlich August. Diese Zeit ist die trockenste Jahreszeit mit nur gelegentlichen Schauern. Von Dezember bis März steigt das Thermometer in der Regel nicht über 30°C. April bis August sind die heißesten Monate mit Temperaturen zwischen 31 und 33 Grad. Ende März bis Ende Mai ist die See am ruhigsten und gut zum Tauchen und Schnorcheln geeignet. Von Oktober bis Dezember kommt es häufig zu heftigen Regengüssen und mitunter starken Winden.