Demed.de – Reise günstig buchen in 2016
Die billigsten Pauschalreisen finden

Koh Lanta

Das Ambiente dieser fantastischen Insel ist genial. Die Bungalowvillas haben direkten Strandzugang und die unzähligen Beach Restaurants machen Koh Lanta zu einem feinen, wildromantischen Paradies. Im Vergleich zu den bekannten Inseln Phuket oder Koh Samui ist Koh Lanta noch sehr naturbelassen. Der Tourismus ist minimal und verteilt sich über weiße unzählige Strände und versteckte Badebuchten. Die Landschaft auf Koh Lanta ist relativ hügelig und die Insel wird zum großen Teil von einem wilden Dschungel bedeckt. Die Südspitze der Insel und weitere 15 Inseln sind jeweils Teil eines Nationalparks.

Geschichte von Koh Lanta

Koh Lanta hieß einst Pulau Satak, was so viel bedeutet wie „Lange Strand Insel“. Ihren heutigen Namen erhielt die Insel 1917. Koh Lanta entstammt dem javanischen, und bedeutet übersetzt „Fisch Grill“. Die ersten Bewohner waren thailändische und malaiische Grenzprovinzler. Ende der 80er trafen erste Rucksacktouristen ein und wohnten in kleinen Resorts. 1990 wurde der 62. Meeresnationalpark von Thailand gegründet.

Der Durchbruch gelang 1996, als die Insel mit einer eigenen Stromversorgung ausgestattet wurde. Somit konnte sich die Insel innerhalb weniger Jahre zu einer Touristendestination entwickeln. Koh Lanta hat sich seinen Inselcharme beibehalten und ist sehr beliebt bei Familien und Ruhe suchenden. Hektisches Treiben wie in Koh Samui oder Phuket findet hier nicht statt. Nächtliche Aktivitäten sind auf die kleinen Strandbars begrenzt.

Koh Lanta Strände

Auf Koh Lanta finden sich eine ganze Reihe zauberhafte Strände, wovon die meisten sich am westlichen Ufer befinden.

Saladan

Am nördlichen Ende Koh Lantas befindet sich das Touristenzentrum mit kleineren Märkten, Supermärkten, mehreren Restaurants, Tauchcenters und einem Reisebüro sowie einer Post und einer Bank. Von hier legen die Fähren nach Krabi und Phi Phi Islands ab. Attraktive Strände sind in diesem Bereich nicht zu finden.

Dao Beach

Der Strand Klong Dao Beach dagegen ist ein zauberhafter zwei Kilometer langer Strand mit feinstem weißem Sand. Auf der Südseite wird der Strand von Felsen und einem Kap umschlossen. Festes Schuhwerk vorausgesetzt können Urlauber über die Felsen von Strand zu Strand gelangen. Da der Beach relativ flach abfällt, ist er besonders für Kinder gut geeignet. Motorboote sind verboten, was den Strand zu einer wahren Oase der Ruhe macht. In den Bungalowanlagen werden am Abend günstige Fischplatten und weitere einheimische Gerichte serviert. Nachtleben findet hier nur im begrenzten Rahmen statt.

Phra Ae Beach

Südlich von Klong Dao liegt der Phra Ae Beach, auch Long Beach genannt. Er ist relativ ruhig und über 3 Kilometer lang. Einige Teile davon sind mit feinstem Sand bedeckt und eignet sich somit hervorragend zum Schwimmen. Die einfacheren Bungalowanlagen sind im Süden des Strandes angeordnet, im Norden finden sich Unterkünfte mit einem höheren Komfort.

Klong Kong Beach

Der Kong Kong Beach liegt südlich des Phra Ae Strandes und ist ebenfalls fast menschenleer und 3 Kilometer lang. Die Unterkünfte sind einfach, aber zweckmäßig und werden von Thai-Familien geführt.

Klong Nin Beach

Dieser Strand ist in steinige Abschnitte und solche mit feinem weißen Sand unterteilt. Hier liegen familiengeführte Anlagen direkt neben dem luxuriösen Sri Lanta Resort.

Kantiang Beach

Der Kantiang Beach zählt zu den schönsten Stränden der Insel. In der pittoresken Bucht leben einheimische Fischerfamilien. Die außerordentlich gut erhaltenen Korallenriffe laden zu einem ausgiebigen Schnorcheln und Tauchen ein. Im November 2001 hat sich hier das luxuriöse 5-Sterne-Hotel Pimalai Resort niedergelassen.

Klong Jark Beach

Ganz im Süden von Koh Lanta liegt der Kong Jark Beach oder die Wasserfallbucht. Dieser ist nur über unwegsame Straßen mit jeder Menge Schlaglöchern zu erreichen. Dafür werden Urlauber jedoch mit einer bezaubernden Landschaft inmitten einer üppiger Vegetation belohnt. Der hübsche Wasserfall liegt im Landesinneren. Der Strand ist traumhaft und die Sonnenuntergänge sind einfach spektakulär. Entlang des Strands finden sich sowohl einfache wie auch noble Unterkünfte.

Koh Lanta Sehenswürdigkeiten

Neben schönen Stränden und wunderschönen farbig schillernden Tauchgründen wartet die Insel noch mit weiteren Attraktionen und Sehenswürdigkeiten auf.

Absolut empfehlenswert ist eine Kanufahrt zu den nahe gelegenen Inseln. Dabei können bemerkenswerte Korallenriffe sowie unzählige farbige Fische bestaunt werden. Die Fahrten führen durch zudem durch wunderschöne Mangrovenwälder.

Anreise nach Koh Lanta

Die meisten Besucher von Koh Lanta reisen über die Insel Phuket an. Von hier aus gibt es eine regelmäßige Verbindung via Koh Phi Phi mit einem Expressboot. Dazu verkehrt 5 mal täglich ein öffentlicher Bus vom Phuket Busbahnhof zur Insel Koh Lanta. Aufgrund

des begrenzten Platzes auf der Fähre erfolgt der Transport in kleineren Minibussen. Von Mai bis Oktober wird der Expressbootverkehr zwischen den Inseln Koh Phi Phi und Koh Lanta witterungsbedingt eingestellt. Von November bis April verkehrt täglich ein Boot vom neu gebauten Fährterminal in Krabi zur Insel Koh Lanta. Die Überfahrt dauert etwa 2 Stunden.

Klima und beste Reisezeit für Koh Lanta

Die ideale Reisezeit für einen Aufenthalt auf Koh Lanta ist zwischen November und April. Die Temperaturen liegen im November bei etwa 27 Grad und steigen dann langsam an. Mit Temperaturen von bis zu 37 Grad ist es im April am heißesten. Die Wassertemperaturen liegen auf Koh Lanta ganzjährig bei angenehmen 26 bis 28 Grad. Von Mai bis Oktober muss aufgrund der Regenzeit auf Koh Lanta häufig mit heftigen Schauern gerechnet werden.