Demed.de – Reise günstig buchen in 2016
Die billigsten Pauschalreisen finden

Paradiesische Strände und exotische Kultur

Französisch-Guayana – Tropisches Urlaubsparadies in Südamerika

Als größtes Überseedepartement von Frankreich bildet Französisch-Guayana im Nordosten des südamerikanischen Kontinents ein ideales Reiseziel für Badeurlauber. So laden nicht nur die weitläufigen Atlantikstrände an Französisch-Guayanas 378 Kilometer langer Küste zum ausgiebigen Sonnenbaden, Tauchen, Surfen, Segeln und Schnorcheln ein, sondern auch die zahlreichen Beach Resort Hotels und Wellnesshotels zum Entspannen und Genießen.

Zu den landschaftlichen Highlights in Französisch-Guayana zählen neben den Palmenstränden vor allem die Tafelberge, über die sich mächtige Wasserfälle in die Tiefe stürzen. Mit seinen tropischen Regenwäldern, den Kulturstädten Cayenne, Saint-Laurent-du-Maroni, Kourou, Matoury und Remire-Montjoly ist Französisch-Guayana aber auch unter Kulturbegeisterten ein beliebtes Reiseziel. Französisch-Guayana ist über den Internationalen Flughafen Rochambeau Cayenne zu erreichen.

Guadeloupe – Urlaubsparadies auf den Inseln über dem Winde

Einfach traumhaft präsentiert sich die Karibikinsel Guadeloupe mit ihren kilometerlangen und weiß schimmernden Sandstränden, die malerisch von Palmenwäldern umsäumt werden. Die Insel Guadeloupe setzt sich aus den Inseln Basse-Terre und Grande-Terre zusammen, die von einem circa 50 Meter breiten Meeressund voneinander getrennt sind. Während Grande-Terre überwiegend flach ist und weitgehend aus Kalkstein besteht, weisen die fruchtbaren Böden, bizarren Felsformationen und schwarz-rot-ocker schimmernden Gesteine von Basse-Terre auf deren vulkanischen Ursprung hin. Auf Basse-Terre liegt sogar der mit 1.467 Metern höchste Berg der Kleinen Antillen, der Vulkan La Souffière. Viele Strandhotels laden auf den beiden Inseln zum erholsamen Karibikurlaub ein.

Martinique – Karibisches Reiseparadies und Inseltraum

Die Insel Martinique bildet allein schon aufgrund ihres klingenden Namens einen Traumort inmitten der Karibik. Und so überrascht es nicht, das Martinique gleichgesetzt wird mit kilometerlangen feinsandigen, weitläufigen Stränden, Palmenhainen und gemütlichen Ferienhotels. Aber nicht nur als Urlaubsparadies für Verliebte, Hochzeitsreisende, Taucher, Segler, Schnorchler und Sonnenhungrige ist Martinique ein Dorado, sondern auch für Kulturinteressierte, die hier auf die wechselvolle Geschichte der Karibikinsel Frankreichs stoßen.

Tauchen Sie zum Beispiel in der Inselhauptstadt Fort-de-France in die Kolonialgeschichte Martiniques ein. Die bunte kreolische sowie die luftige Kolonialarchitektur bilden bei Ihren Stadtspaziergängen eine romantische Kulisse. Aber auch die malerischen Städte Le Marin, Saint-Pierre und La Trinité sind auf Martinique einen Besuch wert. Martinique ist über den Flughafen Martinique Lamentin hervorragend an Paris angeschlossen.

Réunion – Inseltraum im Indischen Ozean

Als Vulkaninsel schon vor Millionen von Jahren entstanden, fasziniert Réunion mit seiner atemberaubenden Natur, die eine üppige Fülle an Fauna und Flora hervorbringt. Réunion gehört zusammen mit den benachbarten Inseln Madagaskar und Mauritius zu den Maskarenen und verfügt mit der Inselmetropole Saint-Denise über eine malerische Kulturstadt, die mit ihren Inselhotels Réunion zum Stadturlaub einlädt. In den Fischer- und Badeorten der Insel, wie beispielsweise Le Port, Saint-Paul, Saint-Louis oder Saint-Joseph, sorgen zahlreiche Hotels für erholsame Aufenthalte auf der französischen Insel.

An den Stränden von Réunion lassen sich zum Beispiel Schildkröten hautnah erleben und im fruchtbaren Hinterland laden Wanderwege zu ausgedehnten Touren durch eine zum Weltnaturerbe erklärte Inselnatur, die für ihre endemische Artenvielfalt bekannt ist. Vor der Küste von Réunion genießen Taucher und Schnorchler ein hervorragendes Tauchrevier in den Korallenbänken von Réunion.

Mayotte – Kleines und feines Inselidyll auf den Komoren

Inmitten des Indischen Ozeans erstreckt sich das Inselarchipel der Komoren vor der Südküste von Afrika und lädt mit der französischen Insel Mayotte zu ausgedehnten Inselurlauben ein. Marmoudzou bildet auf Mayotte die Inselmetropole und spiegelt nicht nur in ihrer Architektur die wechselvolle Kolonialgeschichte des Eilandes wider.

Mayotte besteht aus der Grande Terre und der Petite Terre, zwei Inseln, von denen die kleinere vor allem die Funktion als Standort des Internationalen Flughafens Mayotte Dzaoudzi übernimmt. Die größere Insel ist im Inneren gebirgig bis hügelig und an den Küsten überwiegend flach, sodass sich hier zahlreiche Strand- und Wellnesshotels niedergelassen haben. Zu den Sehenswürdigkeiten von Mayotte zählen aber nicht nur die wunderbaren Paradiesstrände und das zum Tauchen einladende kristallklare Küstengewässer, sondern auch das abwechslungsreiche Hinterland. Hier treffen Reisende zum Beispiel auf die bizarren Baobab-Bäume, auf vulkanische Kegelberge, fruchtbare Täler und vielfältige Naturparks, die mit ihren Wanderwegen zu Touren einladen.